Schweren Herzens mussten wir auch von Franz Rinnhofer Abschied nehmen.
Franz Rinnhofer entstammte einer jagdlich geprägten Familie, fand aber erst spät zur Jagd.

Am 20. März ist Waidkamerad Rudolf Reisenegger im 91. Lebensjahr von uns gegangen.
Geboren auf einem kleinen Bauernhof in der Ganz hat er den Beruf eines Tischlers erlernt und musste  wie alle seiner Generation in den Krieg.

Nach dem Jagdhornsignal „Jagd vorbei“ verabschiedete sich KR Hans Schrotthofer in bewegenden Worten namens der Jäger von unserem Jagdkameraden und Freund, Herrn  Sepp Schützenhofer, vlgo Grablbauer  der nach einem erfüllten Leben im 84. Lebensjahr nach längerer schwerer Krankheit wohl vorbereitet friedlich zu Hause im Kreise seiner Familie eingeschlafen ist.